Wilkinson Sword Quattro for Women Travel Kit - Rasierapparat mit 1 plus 2 Klingen und Reiseetui Gratis

23.04.2016 15:17

Den Wilkinson Sword Quattro for Women Travel Kit habe ich rabattesiert zum testen bekommen.

Produktinformation

Marke: Wilkinson

Produktgewicht inkl. Verpackung: 200 g

ASIN: B00RD0DKB6

Lieferumfang: Rasierapparat inkl. 3 Klingen + Reiseetui

Produktbeschreibung

Der Wilkinson Sword Quattro for Women Travel Kit ist mit 2 gratis Klingen geliefert worden und in einem handlichen Reiseetui.

Für Wochenendausflüge oder Urlaubsreisen ist es super gut geeignet. Durch das Reiseetui ist alles sicher und gut verstaut.

Der Quattro for Women Travel Kit überzeugt gleich vierfach!

- vier ultrafeine Klingen, für eine gründliche und sanfte Rasur

- beweglicher Schwingkopf, ermöglicht ein perfektes Rasurerlebnis auch an schwer erreichbaren Stellen

- Handhabung, liegt super gut in der Hand

- Papaya&pearl Complex im Aktivstreifen, sorgt zusätzlich für samtweiche Haut

Seit dem Test bin ich mehr als begeistert von dem Quattro for Women. Ich nutze ihn nur noch,da ich seither immer ein gutes Ergebnis erziehle. Die Klingen gleiten sehr sanft über die Haut und ich muss auch nicht mehrfach über eine Stelle gehen,sondern es wird sofort ein gutes Ergebnis erzielt. Durch die Gummierung am Griff bleibt der Rasierer auch gut wärend der Anwendung in der Hand und rutscht nicht weg.

Was mich noch sehr beeindruckt hat, ist das die klingen sehr lange halten. Ich wende den Rasierer schon über zwei Wochen an und die Klingen sind noch nicht stumpf.

Durch den beweglichen Schwingkopf kann man sehr gut auch schwierige Stellen erreichen,ohne sich womöglich zu verletzen.

Mein Fazit

Den Wilkinson Sword Quattro for Women Travel Kit ist meiner Meinung nach ein Muss in jedem Badezimmer oder Urlaubskoffer. Denn das Ergebnis spricht für sich selbst. Durch die Aktivstreifen wird bei der Rasur zusätzlich die Haut gepflegt.

Das Preis - Leistungsverhältnis ist absolut stimmig! Kann dieses Produkt nur wärmstens weiter empfehlen!


Kontakt

Manu testet und berichtet